Banner mit Logo für Website_VSG_kleiner_3
Besucher
Drymat
BuiltWithNOF

 Hinweis:   Informationen zu Aktivitäten, die mehr als 14 Tage zurückliegen,
                      findet Ihr unter dem Menüpunkt
Rückblick

Eine Feier der anderen Art

Diesmal war es eine Winterfeier der anderen Art, die den Besuchern offensichtlich viel Freude bereitet hat. Der Besuch der Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick war der Auftakt zu einer gelungenen Programm-Mischung. Die OB findet die passenden Worte über die gute Zusammenarbeit mit dem verstorbenen Vorstand Rainer Grau. Sie lobt das Engagement des Vereins und ermuntert die Vorstandschaft und die ehrenamtlich Tätigen den Verein weiter zu führen und sichert ihre Unterstützung zu. Der Chor des VSG sorgt unter der Leitung von Melchior Höger für eine festliche Adventstimmung. Später laden Volkslieder zum Mitsingen ein. Beim Auftritt der Freiwilligen um Christel Lauber tobt der Saal. Diese Stimmen. Wahnsinn. Da ist ein bisschen Gänsehaut schon vorprogrammiert. Spätestens beim abendlichen Auftritt von Thomas Rothfuß gibt es kein Halten mehr. Bei der Erinnerung an den großen Humoristen Heinz Erhard, bei den Witzen und den Gedichten aus Rothfuß Büchlein bleibt kein Auge trocken. Die zur Gitarre vorgetragenen alten Schlager bilden den krönenden Abschluss einer gelungenen Feier der anderen Art.

Birgit Streit 09.12.2018

VSG-Winterfeier-2018_15

 

Asthma, Bronchitis oder COPD

Menschen mit Atemwegserkrankungen kommen viel leichter außer Atem als gesunde, weshalb sie sich immer weniger körperlich betätigen.
Bewegungsmangel aber führt zu schwächerer Muskulatur, geringerer Kondition und reduzierter Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems.
Regelmäßiger Lungensport macht Patienten mit Atemwegserkrankungen deutlich leistungsfähiger. Es ist wissenschaftlich bewiesen, Lungenpatienten profitieren von regelmäßigem Sport. Die Lungenfunktion selbst kann nicht verbessert werden. Koordination, Kraft und Ausdauer werden aber nachhaltig gestärkt.
Der VSG-Bruchsal hat zwischenzeitlich drei Lungensportgruppen eingerichtet. Damit niemand überfordert wird, erfolgt die Gruppeneinteilung nach der Leistungsfähigkeit der Teilnehmer. Der ärztlich verordnete Lungensport wird von den Krankenkassen bezahlt.
Zur Zeit gibt es donnerstags, von 11.45 Uhr bis 12.30 Uhr, noch einige freie Plätze. Das Training findet in der Jahnhalle in Forst statt. Weitere Informationen bekommen Sie bei Übungsleiterin Andrea Lehnkering unter Tel. (07251) 82 112. Anfragen an info@vsg-bruchsal.de  sind ebenfalls möglich. Das gesamte Sportangebot findet man
unter dem Menüpunkt “Trainingszeiten” auf dieser Website.
                                                                                                          Birgit Streit 02.11.2018
 

Es gibt genügend Gründe

Es gibt genügend Gründe, warum Frauen bei der Wassergymnastik lieber unter sich bleiben möchten. Der VSG bietet jeden Montag, Schulferien ausgenommen, im Bad der Karl-Berberich-Schule Wassergymnastik nur für Frauen an. Das Training findet von 19.45 Uhr bis 20.45 Uhr statt. Für Frauen, die von ihrem Arzt oder von der Klinik eine Verordnung für Rehabilitationssport bekommen haben, übernehmen in aller Regel die Krankenkassen die Teilnahmegebühr. Informieren Sie sich bei Übungsleiterin Carola Becker unter Tel. (07251) 68 249.

Unsere reine Männergymnastik hat sich schon lange bestens bewährt. Sie findet dienstags, von 19.15 Uhr bis 20.15 Uhr, im Haus der Begegnung statt. Einziges weibliches Wesen ist Übungsleiterin Elena Schoog, bei der man sich über mögliche freie Plätze informieren kann. Tel.(07251) 3220 556. 
Eine Gesamtübersicht über das Sportangebot findet sich unter dem Menüpunkt “Trainingszeiten auf dieser Website.
Anfragen unter info@vsg-bruchsal.de werden auf jeden Fall beantwortet.
                                                                                                          Birgit Streit 28.10.2018

Wertvolle Tipps zum Schutz vor Trickbetrug

Am Freitag, den 19. Oktober, gab Herr Kraus vom Polizeipräsidium Karlsruhe, im Haus der Begegnung, wertvolle Tipps zum Schutz vor Trickbetrug.
Der Zettel- und Bleistifttrick an der Haustür, der Bettel- oder Geldwechseltrick auf der Straße, auch der Enkeltrick am Telefon oder der Anruf eines falschen Polizeibeamten sind eigentlich weitgehend bekannt. Und dennoch gelingt es gewieften Trickbetrügern immer wieder arglose Menschen, bevorzugt Senioren, um ihr sauer verdientes Geld zu bringen. Es ist ganz wichtig zu wissen, dass man keine Fremden in die Wohnung lassen soll. Weder um ein Glas Wasser zu trinken, kurz die Toilette zu benützen oder dringend für die Nachbarn etwas aufschreiben zu müssen. Vorsicht ist geboten, wenn man den Geldbeutel öffnen möchte, um Fremden Geld zu wechseln oder einem armen Bettler eine Kleinigkeit zu schenken.    
Die meistgestellten Fragen beim so genannten Enkeltrick sind: „Rat mal, wer da ist?“ oder „Was machst Du gerade?“ Bei Telefonanrufen, wo sich der Anrufer nicht mit Namen meldet sondern erstmal eine Frage stellt empfiehlt es sich, sofort den Hörer wieder aufzulegen. Beim Anruf eines angeblichen Polizisten, um einen nochmaligen Anruf in ein paar Minuten bitten. Hörer unbedingt auflegen! und selber bei der Polizei anrufen und nachfragen. Die Taschen- und Trickdiebstähle unter Ausnutzung von Gedränge und Ablenkung sind bekannt. Also, Geldbeutel sicher in einer Jacken-oder Hosentasche mit Reißverschluss aufbewahren, Handtaschen mit dem Verschluss an der Körperseite tragen und Geldbeutel keinesfalls in den Rucksack stecken.
                                                                                                                                                 Birgit Streit 21.10.18

Trickbetrüger_181019


                                                                                        Herr Kraus (stehend) mit seinen Zuhörern

Sommer, Sonne, gute Laune
Bei bestem Sommerwetter, leckeren Grillsteaks und kühlen Getränken feierten wir mit der Siedlergemeinschaft ihr traditionelles Waldfest. Es haben doch einige unserer Mitglieder den Weg in die alte Büchenauer Landstraße gefunden.
Genau da, am Eingang zum Waldfestplatz, wollen wir uns am Mittwoch, den 22. August erneut treffen. Wir laden Euch ein zum Nordic Walking mit Birgit und Paul. Wir starten pünktlich um 8.30 Uhr und gehen so circa eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer keine Stöcke hat, der geht halt ohne. Hauptsache, Ihr bringt gute Laune mit.

Birgit Streit, 2. Juli 2018
 
Siedler-Waldfest_2018_12
  

Internet-Zeitalter trifft Barock

Die beiden Damen des Internet-Zeitalters unterstreichen charmant die besondere Schönheit der barocken Putten am Treppenaufgang des Rastatter Residenzschlosses (siehe Foto).                                                                                                            
Der Ausflug nach Rastatt bescherte den Teilnehmern einen ganz besonders schönen Tag. Auch Petrus trug mit idealem Ausflugswetter zur guten Stimmung bei. Vor dem Besuch des Residenzschlosses konnte man über den Markt bummeln oder sich im Café stärken. Die Schlossführung zeigte viel Wissenswertes über das Leben im Barock. Das Mittagessen im Biergarten des Hopfenschlingel ließ keine Wünsche offen und den krönenden Abschluss bot der Besuch des Schlosses Favorite mit seinem wunderschönen Park.
Wir danken allen, die diesen Ausflug für uns möglich gemacht haben und Eugen für das schöne Foto.
Birgit Streit
Rastatt_2018_05

Gründe für eine Rehabilitation

Reha-Sport wird immer wichtiger. Es gibt viele Gründe für eine Rehabilitation. Neben orthopädischen Problemen, wie Knie,- Hüft,- oder Bandscheibenschäden, haben viele Menschen mit Herzproblemen, Diabetes oder Krebserkrankungen zu kämpfen. Auch Atemwegserkrankungen nehmen ständig zu.                                      Nach einem Krankenhausaufenthalt folgt in aller Regel die Reha-Klinik und dann???  Dann greift unser umfangreiches Angebot für Reha-Sport.
Unsere Übungsleiterinnen helfen Ihnen bei Ihrer Rehabilitation. Sie sind hoch motiviert, qualifiziert und staatlich geprüft.
Falls Ihnen Ihr Arzt oder die Klinik eine Verordnung für Rehabilitationssport ausgestellt haben, übernehmen in aller Regel die Kassen die Teilnahmekosten für unser Sportangebot. Bitte fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne. Neben einer umfangreichen Trockengymnastik, wie beispielsweise Wirbelsäulengymnastik, Gymnastik für Menschen mit Osteoporose, einer speziellen Männergymnastik, Herzsport und Qi-Gong, bieten wir auch Aktivitäten im Wasser an. Aquajogging und Wassergymnastik machen nicht nur Spaß, sie sind auch ur-gesund. Auch übergewichtige Menschen fühlen sich durch den Auftrieb gleich um ein paar Pfund leichter. In dieser Leichtigkeit lassen sich durch gezielte Übungen  die Muskeln stärken, der ganze Körper wird gekräftigt und der Spaßfaktor tut der Seele gut.
Außer in den Schulferien, bieten wir montags und mittwochs  in der Karl-Berberich-Schule in Bruchsal, Kurse für Wassergymnastik an. Kurse für Aquajogging führen wir mittwochs und freitags in Heidelsheim und donnerstags an der Sebastianschule in Karlsdorf-Neuthard durch.
Das gesamte Sportangebot finden Sie auf dieser Website unter dem Menüpunkt “Trainingszeiten”
Wir freuen uns auf Sie
Birgit Streit, 01.06.18

 

Europapark und Jahreshauptversammlung

Der Ausflug am Dienstag in den Europapark Rust war trotz schlechter Wetterprognose mehr als gelungen. Nicht nur wettertechnisch war alles vom Feinsten.
Wir sind ja nun schon alte Hasen was die Fahrgeschäfte und die Shows anbelangt. Der Park konnte aber auch mit etlichen Neuheiten aufwarten und so kamen alle Teilnehmer voll auf ihre Kosten. Unsere Busfahrerin Nadine Losleben brachte uns gut und sicher ans Ziel und selbst der angekündigte Stau auf der Heimfahrt löste sich rechtzeitig in Wohlgefallen auf. Es war ein rundum gelungener Tag für den wir uns bei den Organisatoren nochmals herzlich bedanken.

Bei der Jahreshauptversammlung am Freitag wurden die Mitglieder informiert, wie es mit dem Verein, nach dem plötzlichen Tod vom langjährigen Vorstand
Rainer Grau, weitergehen soll. Franz Trautwig wird dem Verein bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im März 2019 vorstehen. Dort finden dann turnusmäßig Neuwahlen statt. Laut Tagesordnung wurde über den aktuellen Stand der einzelnen Gruppen informiert. Alle Wassergymnastik- und Trockengymnastikgruppen sind gut belegt.  Für Herzsport und Lungensport  soll jeweils eine zusätzliche Gruppe eingerichtet werden. Die für 2018 geplanten Ausflüge und sonstigen Events wurden bekannt gegeben, ein aktueller Terminplan wurde verteilt.
Die Veranstaltungstermine und die Einladung zur Schlössertour nach Rastatt findet Ihr auf dieser Webseite unter dem Menüpunkt “Ausflüge und Events”

Bis zur nächsten Hauptversammlung sind nun alle aufgefordert sich zu überlegen ob sie für die Wahl des 1. Vorstandes einen Kandidaten vorschlagen könnten oder eventuell selbst kandidieren wollen.

DSCF5664_Rust18



Übungsleiter für Rehabilitationssport dringend gesucht

Unser Team braucht dringend Verstärkung. Der Verein für Sport, Gesundheit und Rehabilitation Bruchsal e.V. bietet Rehabilitationssport bei fast allen körperlichen Beschwerden. Das Sportangebot reicht  von Aquajogging und Wassergymnastik, über Wirbelsäulengymnastik und Lungensport,  bis zur schonenden Gymnastik für Menschen mit Osteoporose. Unsere Übungsleiter sind staatlich geprüft, wir sind Mitglied im Badischen Sportbund und im Badischen Behinderten-und Rehabilitationssportverband. Nun suchen wir dringend Übungsleiter für den Rehabilitationssport Wassergymnastik, Aquajogging und Rückengymnastik. Eine eventuell erforderliche Fortbildungsmaßnahme wird vom Verein bezahlt. Auch für gelegentliche Vertretungen brauchen wir dringend Verstärkung.
Einen Überblick über unser gesamtes Sportangebot sowie über unsere Sportstätten finden Sie auf dieser Website

Bitte melden Sie sich telefonisch bei Vorstand Franz Trautwig unter (07251)16 669   oder per Mail unter info@vsg-bruchsal.de
                                                                                                                                                                     Birgit Streit,  5.5.18
Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

Bei unserer Informationsveranstaltung im Haus der Begegnung erläuterte Frau Gutmann von der Diakonie Bruchsal die Komplexität des Vorsorgerechtes. Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, was wird wo geregelt? Wenn zum Beispiel mein Partner ins Krankenhaus kommt und im Augenblick nicht für sich selbst entscheiden kann, darf ich dann an seiner Stelle über medizinische Maßnahmen entscheiden? Ja, aber eben nur dann, wenn eine Vorsorgevollmacht vorliegt in welcher mir die Gesundheitssorge übertragen wurde.
Dies ist nur ein kleiner Teilaspekt des Vorsorgerechts. Frau Gutmann ging in ihrem Vortrag auf alle Bereiche ein. Da nicht alle Fragen pauschal beantwortet werden können bot Frau Gutmann eine persönliche Beratung  nach telefonischer Terminvereinbarung an.
Sie ist beim Diakonischen Werk Bruchsal unter (07251) 91 50-0 zu erreichen.

Eine weitere wichtige Gesundheitsvorsorge bietet der VSG durch seinen Gesundheitssport. Unser umfangreiches Sportangebot wird ab 30. Mai um eine zusätzliche Lungensportgruppe erweitert. Dieses Angebot richtet sich an alle Menschen mit Atemwegserkrankungen, vor allem an COPD – Patienten. Das Training findet jeweils mittwochs, von 10.30 bis 11.30 Uhr im Pfarrsaal der St. Josef-Kirche statt. Informationen und Anmeldungen ab sofort bei Übungsleiterin Susanne Weiler unter  (0162) 71 33 911.

Ein anderer wichtiger Punkt für unsere Gesundheit ist die Pflege sozialer Kontakte. Zusammensitzen, Kaffee trinken, babbeln, was gibt es Schöneres? Die ehemaligen Kegelspaß – Teilnehmer treffen sich am Donnerstag, den 3. Mai, ab 15 Uhr, in der Bäckerei Gerweck,  Durlacher Straße 60 zum Kaffeeklatsch. Auch Nichtkegler sind herzlich eingeladen.  Info bei Edith Knott unter (07251) 30 46 44.       
                                                                                                               Birgit Streit 30.04.2018              
          
 

Nie mehr Rückenschmerzen

Toll, was man im Internet so alles an Werbung findet. Wir können Ihnen nicht versprechen, dass Sie nie mehr Rückenschmerzen haben.
Wir versprechen aber  dass wir Ihnen helfen, Ihre Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen. Eine regelmäßige Gymnastik, unter professioneller Anleitung, ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Unsere Übungsleiterinnen haben sich alle für den Rehabilitationssport qualifiziert. Sie sind staatlich geprüft und stets darauf aus, Ihnen so gut wie möglich zu helfen Ihre Rückenprobleme selber zu minimieren. Zwar sind unsere Kurse immer gut besucht, dennoch gibt es immer wieder auch noch freie Plätze. Aktuell bietet Susanne Weiler  noch ein paar Plätze an und zwar immer mittwochs, von18 bis 19 Uhr und von 19 bis 20 Uhr, im Pfarrsaal der St. Josef-Kirche in Bruchsal. Weitere Informationen erteilt Susanne unter Tel. (0162) 71 33 911.
 Der VSG Bruchsal ist Mitglied im Badischen Sportbund und im Badischen Behinderten-und Rehabilitationssportverband e.V.
Wir sind zertifiziert und somit für die meisten Kassen abrechnungsfähig. Das bedeutet für Sie: Wenn Sie von Ihrem Arzt oder auch direkt von der Klinik Rehabilitationssport verordnet bekommen, können wir Ihr Rezept direkt mit den Kassen abrechnen. Für Sie entstehen in den meisten Fällen keinerlei Kosten. Sprechen Sie mit uns. Wir haben die Antragsformulare vorliegen und beraten Sie gerne. Sie haben auch die Möglichkeit bei uns eine kostenlose Schnupperstunde zu absolvieren.   

 Wir freuen uns auf Sie.
                                                                                                                       Birgit Streit 07.04.2018
 

Ärztlich verordnete Gymnastik für Menschen mit COPD und anderen Lungen,-u. Atemwegserkrankungen.

Der Verein für Sport, Gesundheit und Rehabilitation e.V. Bruchsal (VSG) bietet Gymnastik für Menschen mit Lungenerkrankungen an. Das Angebot richtet sich an Lungenpatienten mit bronchialen Erkrankungen, mit COPD, Lungenemphysem, Mukoviszidose, Asthma oder anderen Lungenproblemen.

Für Lungenpatienten ist Sport häufig fester Bestandteil einer Reha-Behandlung. Selbst bei Patienten mit schwerer Beeinträchtigung der Lungenfunktion erlaubt ein individuell abgestimmtes Trainingsprogramm im Rahmen einer Reha-Maßnahme eine Steigerung der körperlichen Belastbarkeit.

Den positiven Trainingseffekt aus der Reha-Maßnahme aufrecht zu erhalten gelingt allerdings nur, wenn die Patienten mindestens einmal pro Woche eine sportliche Aktivität weiterführen. Diese Gelegenheit bietet Ihnen unsere Übungsleiterin Susanne Weiler, jeden Mittwoch, von 17 bis 18 Uhr im Pfarrsaal der St. Josef-Kirche in Bruchsal. Da die Grenzen der Belastbarkeit vom einzelnen Patienten abhängen, wird die Übungsleiterin die Gruppeneinteilung entsprechend der Leistungsfähigkeit der einzelnen Teilnehmer vornehmen. Um Ihnen ein regelmäßiges Training zu ermöglichen, bietet Susanne ihren Lungensport  auch während der Osterferien an.

Liegt eine ärztliche Verordnung für Reha-Sport vor, übernehmen die Kassen die Teilnahmegebühren. Der Verein ist für Reha-Sport qualifiziert und zertifiziert, ist bei den Kassen gelistet und kann daher die Abrechnung der ärztlichen Verordnungen direkt mit den Kassen durchführen. Die Teilnehmer können sich ausschließlich um ihre Gesundheit kümmern, den Rest übernimmt der Verein. Eine ärztliche Verordnung für Reha- Sport erhalten die Patienten bei ihrem Facharzt bzw. in der Reha-Klinik. Eine kostenlose Übungsstunde ist jederzeit ohne Voranmeldung möglich.

Informationen erteilt Übungsleiterin Susanne Weiler unter 0162 7133 911.
                                                                                                     Birgit Streit 24.02.2018

Wir brauchen dringend Unterstützung auch für unseren Schriftführer:

Der Verein für Sport, Gesundheit und Rehabilitation, der aus dem früheren Versehrtensport hervorgegangen ist, ist ein äußerst agiler Verein. Neben dem umfangreichen Angebot für Rehabilitationssport gibt es auch ein reichhaltiges Freizeitangebot. Ein Event jagt das andere.
Da müssen viele Einladungen verschickt werden. Für Ausflüge, Besichtigungen, Versammlungen, Faschingsfeste, Weihnachtsfeiern, Sommerprogramm und vieles mehr.

Unser Schriftführer Klaus Dörich, der wie alle anderen ehrenamtlich für den Verein tätig ist, braucht dringend Unterstützung.
Er hat schon mit dem üblichen „Verwaltungskram“ den ein Verein zu erledigen hat, mehr als genug zu tun.

Wer von unseren Mitgliedern oder unseren Kursteilnehmern oder Teilnehmerinnen hätte Lust unseren Schriftführer zu entlasten und zukünftig die Einladungen zu schreiben?
Bitte meldet Euch direkt bei Klaus Dörich unter (07251) 891 85 oder per Mail unter info@vsg-bruchsal.de.
Uns wäre auch eine externe Hilfe angenehm. Wenn also jemand Lust hat ehrenamtlich bei uns mit zu arbeiten, darf er und auch sie sich herzlich gerne melden.